Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank, dass Sie unsere Homepage besuchen! Im Falle einer Kontaktaufnahme per Email beachten Sie bitte, dass unsere Emails unter Umständen nicht in Ihrem Posteingang, sondern im Spam- bzw. Junkordner zugestellt werden. Davon betroffen sind vor allem Empfänger, die Microsofts Email-Dienste verwenden (Emailadressen enden auf @live.at/hotmail.com/outlook.com). Auch andere Institutionen kämpfen mit diesem Problem, leider kann dieses von unserer Seite nicht behoben werden!
Sollte ein Email in Ihrem Spamordner gelandet sein, bitten wir Sie, dieses als ‘Kein Junk’ zu markieren und unseren Kontakt ggf. in Ihr Adressbuch aufzunehmen. Dadurch sollten weitere Emails künftig in Ihrem Posteingang zugestellt werden. Unsere Emailadressen enden auf ‘@frauenausallenlaendern.org’.
Ihr Spamordner wird je nach Einstellungen nach einer bestimmten Zeit automatisch geleert. Falls Sie länger auf unsere Antwort warten und auch kein Email in Ihrem Spamordner finden, bitten wir Sie, uns Ihre Anfrage erneut zu schicken.

Vielen Dank und mit Bitte um Verständnis,
Ihr Team von Frauen aus allen Ländern

Arthur-Haidl-Preis der Stadt Innsbruck

Foto: IKM/Dullnigg
Die Vertreterinnen vom Verein “Frauen aus allen Ländern” nahmen den Arthur-Haidl-Preis 2019 von Jurymitglieder (v.r.) Magistratsdirektor Bernhard Holas, Rektor Tilmann Märk, Gemeinderätin Irene Heisz und Vizebürgermeisterin Uschi Schwarzl entgegen. 

Wir haben gestern den Arthur-Haidl-Preis der Stadt Innsbruck bekommen.

Vielen Dank für diese wunderbare Wertschätzung unserer Arbeit! Wir freuen uns sehr!

Hier finden Sie die aktuelle Presseaussendung der Stadt Innsbruck zur Nachlese: https://www.ibkinfo.at/arthur-haidl-preis-19

Volontariatsstelle zu vergeben

Frauen aus allen Ländern ist eine Bildungs- und Beratungseinrichtung für Frauen unterschiedlicher Herkunft in Tirol. Die Angebotsstruktur der Einrichtung richtet sichvorwiegend an Frauen mit Migrationsgeschichte und/oder Fluchterfahrung und bietet ihnen Deutsch-, Basisbildungs- und Alphabetisierungskurse mit Kinderbetreuung, offene Lernnachmittage, Beratungs- und Freizeitangebote.

In Ihrem Volontariat bei Frauen aus allen Ländern lernen Sie vor allem den BereichBildung besser kennen, Sie sammeln Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Kurs-angeboten, vor allem im Unterricht von Deutsch als Zweitsprache und Basisbildung.

Ihre Aufgaben:

 Ihr Volontariat kann folgende Tätigkeiten beinhalten:

  • Teilnahme an einem Alphabetisierungskurs bzw. Deutschkurs auf Niveau A1,A2, B1 und B2 in Innsbruck, der vormittags zwei oder drei Mal pro Woche stattfindet. Sie hospitieren und leiten im Rahmen dieses Deutschkurses auch eigenständig Kleingruppen und werden durch die Trainerin unterstützt.
  • Neben der Tätigkeit im Kurs unterstützen Sie die Kursleiterin bei der Stunden-planung und erstellen selbstständig Lernmaterialien, welche dann im Kurs eingesetzt undanschließend gemeinsam evaluiert werden.
  • Begleitend zur Unterrichtstätigkeit kann das Volontariat die Teilnahme an internen Fortbildungen in Innsbruck beinhalten, die eine fachlich-theoretische Vertiefung ermöglichen.
  • Ggf. Mithilfe bei Freien Lernnachmittagen mit unterschiedlichen Schwerpunkten Di., Mi. oder Do. 14:00 – 16:00.

Wir bieten Ihnen:

  • Sammeln von Unterrichtserfahrung in Kleingruppen mit Feedback der Betreuerin
  •  Kennenlernen von Deutsch-Lehrwerken und bestehenden Unterlagen sowie selbstständige Entwicklungvon Unterrichtsmaterial
  • Kontakt zu Klientinnen, Einblicke in deren Alltag und Lebenssituation, Sensibilisierung für die Zielgruppe der Migrantinnen
  • Einblicke in die Arbeitsabläufe eines gemeinnützigen Vereins und Mitarbeit in einer transkulturellen und feministischen Einrichtung
  • Laufende Begleitung durch die Trainerin

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit! Ihre aussagekräftige Bewerbung und einen Lebenslauf schicken Sie bitte per E-Mail an:

Karin Schachinger, Bereichskoordination Bildung und Volontariatsbetreuung

E-Mail: karin.schachinger@frauenausallenlaendern.org

Tel. mobil: 0681/10854478

Tel. Büro: 0512/564778

Da wir eine Fraueneinrichtung sind, können wir keine männlichen Volontäre aufnehmen.

Nähere Informationen zum Volontariat gibt es hier:

Deutsch schenken

DEUTSCH SCHENKEN zur Weihnachtszeit

Es ist gar nicht mehr so lange – dann steht Weihnachten wieder vor der Tür. In dieser Zeit bitten wir Sie um besondere Unterstützung, denn unsere Finanzierung für nächstes Jahr steht noch auf wackeligen Beinen!

Unsere Einrichtung Frauen aus allen Ländern ist seit Jahren für Frauen und Mädchen mit Flucht- oder Migrationserfahrung in Innsbruck und Landeck ein wichtiger Ort. Bei uns können sie lernen (Deutsch,Lesen, Schreiben, Rechnen, Umgang mit dem Computer und Internet…), sich unterhalten, neue Kontakte knüpfen, Unterstützung und Beratung erhalten.Währenddessen werden ihre Kinder professionell betreut und sie können selbst spielerisch die Welt und die deutsche Sprache entdecken. Ein solches Konzept ist in Tirol einzigartig! Volle Kurse und lange Wartelisten zeigen, dass unserAngebot wichtig und sinnvoll ist.

Wir würden uns nun besonders über Ihre UNTERSTÜTZUNG freuen: Schenken Sie uns, unseren Kursteilnehmerinnen und ihren Kindern mit Ihrer Spende „ein bisschen Deutsch“.
Bitte laden Sie Freund/innen ein und leiten Siedie Information an viele Menschen weiter. So hoffen wir, auch 2020 für die Frauen und Mädchen da sein zu können.

Kontoverbindung:
Frauen aus allen Ländern, Bildungs- und Beratungseinrichtung
IBAN: AT12 5700 0300 5345 0633
HYPO Tirol Bank, BIC: HYPTAT22

Kontakt:
Frauen aus allen Ländern
Tschamlerstraße 4, 6020 Innsbruck
Tel.: 0512/564778
Facebook: https://www.facebook.com/Frauen-Aus-Allen-L%C3%A4ndern-1687767044775462/
Informationen über unsere Einrichtung finden Sie unter: www.frauenausallenlaendern.org

16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*

Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* finden jedes Jahr statt. Sie starten am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen* und enden am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte.


Jede 3. Frau* erfährt ab ihrem 15. Lebensjahr eine Form von körperlicher und/oder sexualisierter Gewalt.

Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* finden jedes Jahr statt. Sie starten am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen* und enden am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. In diesen 16 Tagen werden auf der ganzen Welt Aktionen gesetzt. Das Ziel ist, Gewalt an Frauen* und Mädchen* in all ihren Formen sichtbar und zum Thema zu machen.

In Innsbrucker und Tiroler Gasthäusern, Lokalen, Bars etc. werden im Aktionszeitraum Bierdeckel verteilt. Damit fordert die Feministische FrauenLesbenVernetzung Tirol auf, aktiv gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* vorzugehen. Denn: Gewalt an Frauen* und Mädchen* geht uns alle an. Also: Sei solidarisch! Informier dich! Werde aktiv! Misch dich ein! Rede darüber!

Frauenhelpline gegen Gewalt: +43 800 222 555
Frauenhaus Tirol: +43 512 342112
Frauen gegen Vergewaltigung: +43 512 574416

Die Feministische FrauenLesbenVernetzung Tirol besteht aus Vertreterinnen von Frauen*initiativen und -projekten, sowie aus gemischtgeschlechtlichen Einrichtungen mit frauen*spezifischen Schwerpunkten. Sie vertritt feministische Grundsätze und ist partei- sowie konfessionsunabhängig.

Flohmarkt

Der Flohmarkt beim Eltern-Kind-Zentrum findet nur bei schönem Wetter statt.

Zwangsheirat und Gewalt im Namen der Ehre

Wir laden herzlich zur Kooperationsveranstaltung “ZWANGSHEIRAT UND
GEWALT IM NAMEN DER EHRE” am Dienstag, 29. Oktober 2019, 17:30 Uhr am MCI I, Universitätsstraße 15 ein.

Volontariat im Bereich Erwachsenenbildung/ Deutsch als Zweitsprache

Ihre Tätigkeiten im Rahmen des Volontariats:

In Ihrem Volontariat lernen Sie das Berufsfeld Deutsch als Zweitsprache kennen und können erste Unterrichtserfahrungen sammeln. Unser Angebot in Landeck umfasst derzeit Deutschkurse, Freie Lernnachmittage und Vorbereitungskurse auf die A1, A2 und B1 Deutschprüfungen jeweils Dienstag und Donnerstag.

Ihr Volontariat kann folgende Tätigkeiten beinhalten:

  • Teilnahme an einem Deutschkurs mit heterogenen Niveaus in Landeck. Sie leiten im Rahmen dieses Deutschkurses eigenständig Kleingruppen und werden durch die Trainerin unterstützt.
  • Neben der Tätigkeit im Kurs unterstützen Sie die Kursleiterin bei der Stundenplanung und erstellen selbstständig Lernmaterialien, welche dann im Kurs eingesetzt und anschließend gemeinsam evaluiert werden.
  • Begleitend zur Unterrichtstätigkeit kann das Volontariat die Teilnahme an internen Fortbildungen in Innsbruck beinhalten, die eine fachlich-theoretische Vertiefung ermöglichen.
  • Teilnahme an interkulturellen Frauencafés mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten.

Das sollten Sie mitbringen:

Sie arbeiten im Rahmen dieses Volontariats mit der Kursleiterin und ggf. weiteren Ehrenamtlichen zusammen. Sie führen aber auch viele Tätigkeiten eigenständig aus. Großes Engagement, Eigenverantwortung und selbstständiges Arbeiten sind daher grundlegende Voraussetzungen.

Unterrichtserfahrung durch Nachhilfe, Praktika oder eigene Unterrichtstätigkeit ist wünschenswert – wichtig ist aber vor allem die Bereitschaft zur Weiterentwicklung. Da Sie mit Frauen arbeiten, die teilweise über wenig Deutschkenntnisse sowie wenig Schreib- und Lesekenntnisse verfügen, sind Geduld, hohe Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit wichtig. Da an unseren Kursen nur Frauen teilnehmen, sollten Sie Freude an der Arbeit mit Frauengruppen und Interesse am Kontakt mit Migrantinnen mitbringen.

Wir bieten Ihnen:

  • Die Möglichkeit, eigenständig Unterrichtserfahrung in heterogenen Gruppen zu sammeln
  • Vermittlung methodisch-didaktischer Grundlagen des DaZ-Unterrichts mit Migrantinnen
  • Kennenlernen von DaZ-Lehrwerken und bestehenden Unterlagen sowie selbstständige
    Entwicklung von Unterrichtsmaterial
  • Mitarbeit in einer transkulturellen und feministischen Einrichtung, Sensibilisierung für die Zielgruppe der Migrantinnen und Teilnahme an internen Fortbildungen

Ihre aussagekräftige Bewerbung und einen Lebenslauf schicken Sie bitte per E-Mail an:

Karin Schachinger, Bereichskoordination Bildung
E-Mail: karin.schachinger@frauenausallenlaendern.org
Mobil: 0681/10854478 (Tel.: Büro: 0512/564778)